100% VERSANDKOSTENFREI NACH DEUTSCHLAND

Wie eine gute Aloe Vera Creme Deiner Haut helfen kann

 Daily Beauty Team      20.06.2018      Aloe Vera

aloe vera creme

Aloe Vera ist seit Jahrhunderten bekannt und hat eine hervorragende Eigenschaft auf die Haut, wie in unten aufgeführter Studie zu lesen ist. Aloe Vera versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und soll eine hautberuhigende Eigenschaft haben, weshalb sie in vielen After Sun Cremes und Lotionen ein wichtiger Inhaltsstoff ist.

In diesem Ratgeber erzählen wir Dir alles Wichtige über Aloe Vera Creme und geben Dir tolle Tipps dazu. Sogar, wie Du Dir eine Creme selbst herstellen kannst, erfährst Du in diesem Ratgeber. Weiterhin zeigen wir Dir, welcher Allrounder die Creme mit Aloe Vera ist.

So wirkt Aloe Vera auf der Haut - Was ist das besondere am Aloe Saft?

wirkung aloe vera hautcreme

Der Aloe Vera Saft hat hervorragende Eigenschaften für die Haut. Zum einen beruhigt und kühlt er die Haut, wenn sie beispielsweise durch zu viel Sonneneinstrahlung irritiert ist und zum anderen versorgt der Saft der Aloe Vera Pflanze die Haut mit besonders viel Feuchtigkeit (siehe Studien). Außerdem ist das Aloe Vera Gel noch entzündungshemmend und kann bei kleinen Wunden helfen, dass sich die Haut schneller regeneriert. Aloe Vera hat zudem die Eigenschaft, dass es juckreizstillend wirkt, was heißt, dass es bei allergischen Reaktionen und Insektenstichen sehr gut verwendet werden kann.

Durch die außergewöhnlichen Inhaltsstoffe des Aloe Vera Saftes, der für eine Aloe Vera Creme verwendet wird, kann so die Haut gepflegt und gleichzeitig auch geschützt werden. Wunden heilen besser ab, Schmerzen können gelindert werden und trockener Haut wird vorgebeugt. Sogar innerlich kann der Saft angewendet werden, um bei Verdauungsbeschwerden zu helfen. Die Aloe Vera Pflanze mit ihrem hervorragenden Saft ist also praktisch für fast alle Hautbeschwerden ideal.

Bei diesen Hautzuständen hilft eine Aloe Vera Gesichtscreme besonders

Jeder kann von der Aloe Vera Creme profitieren. Vor allem aber Personen, die unter Problemhaut leiden, Akne und Pickel haben und trockener und schuppiger Haut nicht mehr Herr werden. Durch die zum einen beruhigende und zum anderen juckreizstillende Wirkung ist Aloe Vera Creme daher ideal.
Außerdem haben Gesichtscremes mit Aloe Vera eine leichte entzündungshemmende Eigenschaft, die insbesondere bei Pickeln und Akne wichtig ist. Denn durch die verstopften Poren, durch die die Pickel entstehen, werden Keime und Bakterien regelrecht angezogen. Schnell kann so eine Entzündung entstehen, die mit Aloe Vera vielleicht verhindert werden kann, glaubt man der Studie aus dem Jahr 2006. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16343466
trockene haut halb

Wie profitiert extrem trockene Haut von einer Aloe Vera Creme?

Trockene Haut hat viele Ursachen. Dies kann an der Ernährung, am Wetter oder auch an Krankheiten liegen. Wer an trockener Haut leidet, hat auf oft das Problem, dass sie rissig ist und Rötungen auftreten. Ein Aloe Vera Gel oder -eine Aloe Vera Creme können hier Abhilfe schaffen und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, wie in folgender Studie belegt wurde.http://europepmc.org/abstract/MED/17026654 Die Inhaltsstoffe von Aloe Vera können bei sehr trockener Haut eine große Hilfe sein.

aloe vera sonnenbrand

Warum hilft eine Aloe Vera Creme bei Sonnenbrand?

Aloe Vera Creme ist bei Sonnenbrand ein hervorragendes Mittel, da sie wunderbar kühlt und auch leicht schmerzstillend wirkt. Weiterhin wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, die Zellen können bei der Regeneration unterstützt werden und der Sonnenbrand kann schneller abheilen. Zudem wird die Haut mit Vitaminen versorgt, die dazu beitragen können, dass sich die irritierte Haut schneller erholen kann. Bei Sonnenbrand kann auch ein Aloe Gel verwendet werden.

aloe vera augencreme

Warum hilft ein Produkt mit Aloe Vera bei Augenringen?

Augenringe haben viele Ursachen, wie beispielsweise Schlafmangel. Damit Du aber, nach einer langen Nacht, frisch und fit aussiehst, kann Dir ein Produkt mit Aloe Vera helfen. Dabei können die Wirkstoffe den Mikroblutkreislauf ergänzen und unschöne Tränensäcke reduzieren, die auf Wassereinlagerungen zurückzuführen sind. Ein weiterer Effekt ist, dass Aloe Vera Produkte wie eine Aloe Vera Gesichtscreme kühlen und so die Augenringe ebenfalls mindern können. So ist selbst ein Morgen ohne Augenringe nach einer langen Nacht möglich.

augenfalten mit aloe pflegen

Wie hilft eine Aloe Vera Creme bei Trockenheitsfältchen im Gesicht?

Aloe Vera Creme ist vor allem bei trockener Haut ein toller Helfer. Der Aloe Vera Saft in der Creme versorgt die Haut optimal mit Feuchtigkeit und schließt sie praktisch in der Haut ein. Dies heißt im Umkehrschluss, dass kleine Trockenheitsfältchen mit der Aloe Vera Creme aufgepolstert und gemindert werden können. Doch auch die Zellen werden durch die Creme mit Aloe Vera unterstützt und die weiteren Inhaltsstoffe sind für die Haut ein wichtiger Helfer. Somit ist Aloe Vera ein Allrounder für die Haut.

Das sagen Studien zur Wirkung von Aloe Vera auf der Haut

aloe vera studien

Zu Aloe Vera wurden schon zahlreiche Studien durchgeführt, die positive Ergebnisse aufweisen konnte. So wurde in einer Untersuchung festgestellt, dass Aloe Vera Cremes ein hervorragendes Mittel ist, um die Kaiserschnittnarben besser abheilen zu lassen. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25560349)

Ebenso konnte in einer Studie nachgewiesen werden, dass die Inhaltsstoffe einer Aloe Vera Gesichtscreme nicht nur die Elastizität der Haut verbessern können, sondern auch die Kollagen Produktion anregen und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen können. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28088806)

In einer Untersuchung aus dem Jahr 2016 konnte belegt werden, dass Aloe Vera in Cremes einen antientzündlichen Effekt hat und sich positiv auf die Narbenbildung auswirken.. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27217089)

Ebenfalls einen positiven Effekt hat der Inhaltsstoff Aloin, der die Haut vor Schäden durch oxidativen Stress schützen kann. Zudem werden durch Aloin freie Radikale abgefangen, wie in der Studie aus Taiwan herausgefunden wurde. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26637174)

Lieber eine Creme oder ein Aloe Vera Gel für das Gesicht?

aloe vera gel

Aloe Vera Creme hat ebenso ihre Vorzüge, wie das Gel mit dem beliebten Wirkstoff. Eine Aloe Vera Gesichtscreme ist mit vielen weiteren Produkten angereichert, die die Haut zusätzlich unterstützen. Je nachdem wie hoch der Fettgehalt der Creme mit Aloe Vera ist, kann diese nicht als Make up Grundlage genutzt werden.

Ein Aloe Vera Gel hingegen ist pur, beim Auftragen leicht schleimig aber zieht schneller in Haut ein, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Ideal ist das Gel beispielsweise als After Sun Pflege, wenn die Haut irritiert ist. Vor dem Sonnen oder als Nachtpflege ist eine Aloe Creme empfehlenswert.

Außerdem muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden, was ihm lieber ist. Dennoch sollte man bedenken, je reiner und hochkonzentrierter das Aloe Vera Produkt ist, desto besser kann es wirken. Zur täglichen Pflege ist jedoch eine Aloe Vera Gesichtscreme empfehlenswert, die neben Aloe Vera auch noch weitere nützliche Wirkstoffe enthält.

Auf die Konzentration kommt es an - Pur, 10:1 oder 200:1?

aloe konzentrat

Aloe Vera kann praktisch in jeder Konzentration verwendet werden. Je reiner der Aloe Vera Wirkstoff ist, desto besser kann er die Haut unterstützen. Um die Haut bei ihrer natürlichen Funktion zu unterstützen, kann es auch in geringer Konzentration wirken und so die Haut unter anderem mit Feuchtigkeit und Vitaminen versorgen.

Wer beispielsweise seine Aloe Vera Gesichtscreme selbst herstellen möchte, sollte besser auf ein 200:1 Extrakt zurückgreifen, um Irritationen zu vermeiden. Diese Konzentration ist vor allem bei Cremes sehr geläufig. Als Zusatz in Shampoos, Spülungen oder Seifen ist die Konzentration 10:1 üblich. In Aloe Vera Cremes wird häufig ein 200:1 Konzentrat verwendet, da dieses auch schon in einer sehr geringen Menge der Haut helfen kann ohne einen großen Anteil des Gesamtvolumens auszumachen.

Weitere beliebte Inhaltsstoffe in einer Aloe Vera Creme

In einer Aloe Vera Creme sind in der Regel noch andere Inhaltsstoffe enthalten, die die Haut unterstützen. Dabei werden vor allem Vitamine, Mineralstoffe und auch pflegende Öle genutzt, damit die Gesichtscreme mit Aloe Vera einen besonderen hautpflegenden Effekt hat. Pflanzliche Öle und Pflanzenextrakte sind besonders beliebt. Aber auch mit Urea oder Hyaluronsäure werden die Aloe Cremes angereichert. Zudem sind Konservierer enthalten, damit die Cremes auch längere Zeit haltbar sind. Dennoch sollte auf rein natürliche Zusatzstoffe in der Aloe Vera Creme geachtet werden, um der Haut auch wirklich Gutes zu tun.
hyaluron und aloe

Hyaluronsäure und andere Feuchtigkeitsspender

Hyaluronsäure ist ein Inhaltsstoff, der gerne in Aloe Vera Gesichtscremes genutzt wird. Er hilft dabei kleine Fältchen aufzupolstern und fördert so ein glattes und straffes Hautbild. Doch auch die Elastizität der Haut wird durch die Kombination von Aloe Vera und Hyaluronsäure deutlich verbessert: Die Haut fühlt sich sofort geschmeidiger an.

vitamine in gesichtscreme

Vitamine

Vitamine sind für die Haut das A und O. In Aloe Vera sind zahlreiche Vitamine enthalten wie etwa Vitamin A, B, B1, B2, B6, B12, C, E. Doch auch Folsäure und Niacin kann diese Wunderpflanze aufweisen. Dennoch werden viele Cremes noch mit Vitaminen angereichert, da sie in der Aloe Vera Pflanze eher gering enthalten sind, aber eine hervorragende Wirkung haben.

aloe vera öle

Natürliche Fette und Öle

Um die Haut zu pflegen sind Öle wichtig. In hochwertigen Aloe Vera Cremes sind somit Arganöl oder andere pflegende Hautöle zu finden. Diese unterstützen die Haut, und können sich positiv auf die Kollagen- und Biotin-Produktion auswirken. Dies heißt, dass die Aloe Vera Creme in Kombination mit wertvollen Ölen in manchen Fällen besser sein kann als ein reines Aloe Produkt.

Weitere beliebte Aloe Vera Produkte

Es gibt zahlreiche Aloe Vera Produkte neben einer Aloe Vera Gesichtscreme. Insbesondere das Aloe Vera Pulver ist besonders beliebt. Doch auch das Aloe Vera Trinkgel, für die innere Anwendung, um Verstopfungen zu vermeiden, wird gerne genutzt. Am beliebtesten ist allerdings das pure Aloe Vera Gel, welche für jeden Zweck eingesetzt werden kann. Ob zur eigenen Creme Herstellung oder als Bodylotion und Gesichtscreme, mit dem Aloe Vera Gel hat man einen Allrounder im Haus, der vielseitiger denn je ist. Das Aloe Vera Gel gibt es zur äußerlichen und innerlichen Anwendung. Daher sollte auf den Zusatz „zum Verzehr geeignet“ immer geachtet werden.
aloe trinkgel

Was ist ein Aloe Vera Trinkgel?

Das Aloe Vera Trinkgel ist ein hervorragendes Mittel gegen Verstopfungen (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK92765/) und, um die Haut von innen heraus zu schützen. Das Trinkgel ist etwas flüssiger als das Gel für die Haut. Natürlich muss ein Nahrungsergänzungsmittel auch als dieses gekennzeichnet sein. Es gibt zahlreiche Hersteller, die Aloe Vera zum Trinken in Bioqualität anbieten.

aloe vera shampoos

Was ist ein Aloe Vera Shampoo?

Ein Aloe Vera Shampoo unterstützt die Haare. Sie werden von innen heraus gestärkt, mit Feuchtigkeit versorgt und sollen so kräftiger nachwachsen. In ein Aloe Vera Shampoo werden spezielle Inhaltsstoffe für Haare in Kombination mit Aloe Vera verwendet, um z.B. Schuppen, trockene Haare und Spliss vorzubeugen.

aloe vera spray für die haare

Was ist ein Aloe Vera Spray für die Haare?

Aloe Vera Spray für die Haare ist nicht nur für Kinder ein wichtiger Helfer. Denn jede Mama kennt es, wenn es ans Kämmen der Haare geht, ist das Theater groß. Aloe Vera Spray für die Haare macht die Haaroberfläche weich und geschmeidig und das Ziepen gehört der Vergangenheit an. Zudem versorgt dieses Leave-In die Haare mit wichtigen Inhaltsstoffen.

bodylotion mit aloe vera

Was ist eine Aloe Vera Bodylotion?

Die Aloe Vera Bodylotion ist ebenso wie die Aloe Vera Gesichtscreme hervorragend für trockene Haut geeignet und kann auch als After Sun Lotion genutzt werden. Sie ist mit Aloe Vera, Vitaminen und wertvollen Ölen angereichert und unterstützt die Haut bei der Regeneration. Die Bodylotion mit Aloe Vera kühlt, gibt der Haut Feuchtigkeit, kann Entzündungen hemmen und bei Hautirritationen helfen.

aloe vera öl körper

Was ist ein Aloe Vera Öl?

Aloe Vera Öl ist nicht sehr bekannt, aber ein kleines Wunder für die Haut. Hierbei werden Pflanzenteile in ein Trägeröl, wie Weizenkeimöl, eingelegt. Nach zwei Wochen wird das Öl durch ein Sieb gegossen und es ist als Massageöl wie auch als Hautpflegeöl einsatzbereit. Als After Sun Öl oder bei Hautbeschwerden ist es auf feuchter Haut sehr gut zu verwenden.

Eine beliebte Kombination - Warum sind Produkte mit Aloe Vera und Propolis so beliebt?

creme mit aloe vera und propolis

Propolis ist ein Bienenprodukt, welches den Bienenstock und die Bienen vor Keimen und Erregern schützt. Genauso kann es auch auf der Haut funktionieren. Propolis hat eine antibakterielle Wirkung.(http://www.hindawi.com/journals/ecam/2013/254017/)und unterstützt somit Aloe Vera auf ganz besondere Weise. In Kombination sind diese beiden Zutaten in einer Aloe Vera Creme ideal, um die Haut zu unterstützen.

Gereizte Haut wird beruhigt und Entzündungen werden abgemildert. Eine Aloe Vera Gesichtscreme mit Propolis ist ein Jungbrunnen für geschundene Haut und kann sie zart und geschmeidig machen. Sogar bei Neurodermitis und Schuppenflechten wird diese Aloe Vera Propolis Kombination von Heilpraktikern genutzt, damit sich die Haut schnell erholen kann. Zudem wird der Juckreiz gemildert.

Allerdings kann Propolis Allergien auslösen und daher sollte die Creme zuerst in der Armbeuge getestet werden. Treten keine Irritationen auf, kann die Aloe Vera Creme mit Propolis verwendet werden.

Eine Aloe Vera Creme selber machen - Schritt für Schritt Anleitung

aloe vera creme selber machen

Eine Aloe Vera Creme kann einfach und schnell selbst hergestellt werden. Hierzu werden lediglich ein frisches Blatt Aloe Vera und 2 bis 3 EL Bio Kokosöl benötigt. Das Aloe Vera Blatt abschneiden und ausbluten lassen. Nach wenigen Stunden der Länge nach aufschneiden und das Gel aus dem Inneren entnehmen. Das Gel in einen Mixer geben und kurz zu einer homogenen Masse mixen. Kokosöl hinzugeben und gut vermischen. Alles in einen luftdichten Behälter geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Die Aloe Vera Creme hält sich etwa 1 Woche im Kühlschrank. Wer die Aloe Vera Creme länger haltbar machen möchte, kann noch Vitamin E oder Vitamin C hinzugeben. Für etwa 50 g Creme mit Aloe benötigt man ca. 500 mg Vitamin E oder Vitamin C Pulver. So ist die Creme länger haltbar, aber nur wenn sie luftdicht im Kühlschrank aufbewahrt wird. Wer Kosmetikprodukte selber herstellt sollte immer mit sterilen Werkzeugen arbeiten und das Produkt, wenn möglich, immer frisch zubereiten.

Bilder Quellen
© GreenArt / stock.adobe.com | © anatchant / stock.adobe.com | © phanuwatnandee / stock.adobe.com | © Alessandro Grandini / stock.adobe.com | © goodluz / stock.adobe.com | © Syda Productions / stock.adobe.com | © Comugnero Silvana / stock.adobe.com | © phonlamaiphoto / stock.adobe.com | © concept w / stock.adobe.com | © KMNPhoto / stock.adobe.com | © nikilitov / stock.adobe.com | © milanmarkovic78 / stock.adobe.com | © YakobchukOlena / stock.adobe.com | © Andrey Kuzmin / stock.adobe.com | © Irina Burakova / stock.adobe.com | © sumners / Depositphotos.com | © zaretskaya / Depositphotos.com | © CITAlliance / Depositphotos.com