100% VERSANDKOSTENFREI NACH DEUTSCHLAND

Gesichtspflege für unreine Haut

 Daily Beauty Team      16.07.2018      Gesichtspflege

gesichtspflege unreine haut

Wer mit unreiner Haut kämpft, hat es nicht leicht. Sie ist meist fettig und großporig, neigt zu Akne und ist anfällig für Entzündungen. Klimaunterschiede, der Wechsel zu anderen Hautpflegeprodukten, hormonelle Veränderungen und die Ernährungsweise spielen eine Rolle bei unreiner Haut und setzen ihr zu. Entsprechend ist eine auf die Hautbedürfnisse abgestimmte Gesichtspflege das Um und Auf bei der täglichen Routine.

Wie eine gute Gesichtspflege Unreine Haut unterstützen kann, erfährst Du in folgendem Artikel. Wir haben alle wichtigen Punkte zusammengestellt, die bei der Pflege unreiner Haut zu beachten sind und dazu beitragen, den Hautzustand zu verbessern.

Auch unreine Gesichtshaut braucht eine gute Pflege

pflege bei unreiner haut

Unreine Haut kann in jedem Alter und generell bei allen Hauttypen auftreten. Zwar sind die Unreinheiten fördernden Hormone (Östrogene, Androgene, Testosteron) in der Pubertät besonders ausgeprägt, weil sie die Aktivität der Talgdrüsen fördern und Poren verstopfen, sie sind aber nicht der einzige Auslöser.

Akne ist ein bereits fortgeschrittener Zustand ist, in dem der Talgdrüsenapparat gestört ist. Talg wird vermehrt produziert und kann nicht abfließen. Die Aknebakterien (Propionibacterium acnes) lagern sich in den verstopften Poren im Übermaß ab. Eine Entzündung entsteht. Unreinheiten dagegen können vereinzelt als Mitesser oder Pusteln auftreten. Wer die Veranlagung zu fettiger Haut hat, neigt sicherlich mehr zu Unreinheiten.

Um durch die richtige Gesichtspflege unreine Haut zu regulieren, ist es ausschlaggebend, die Talgproduktion zu reduzieren, aber gleichzeitig genügend Feuchtigkeit zuzuführen. Aggressiv austrocknende Produkte bringen nur einen kurzen Effekt und bewirken, dass die Haut noch mehr Talg produziert. Daher gilt: mit den richtigen Produkten die Balance zwischen Feuchtigkeits- und Fetthaushalt der Haut herstellen.

Pflegeprodukte für unreine Haut

Das Augenmerk der Gesichtspflege für unreine Haut sollte auf anti bakteriellen und nicht verstopfenden (anti komedogenen) Inhaltsstoffen liegen und gemäß des Hauttyps ausgewählt werden. Eine gute Reinigung bringt bereits den halben Erfolg in der Bekämpfung von Unreinheiten. Peelings tragen die verhornten Hautzellen ab, öffnen und befreien die Poren von angelagertem Talg. Hyaluron Produkte ohne oder mit minimalem Ölanteil geben der Haut intensiv Feuchtigkeit und balancieren den Hautzustand aus. Beruhigende und regenerierende Inhaltsstoffe sorgen für das Abheilen der entzündeten Stellen.
hautreinigung unreineiten

Gesichtsreinigung bei Hautunreinheiten

Besonders wichtig bei Unreinheiten ist eine ausgiebige Gesichtsreinigung mit antibakteriellen Produkten. Eine Reinigung gehört zu einer guten Pflegeroutine dazu. Gerade bei der Gesichtspflege für unreine Haut ist sie essentiell. Den Hauttyp solltest Du bereits bei der Reinigung unbedingt berücksichtigen; das hilft, eine zu aggressive oder zu geringe Reaktion zu verhindern. Die Haarfollikel verkleben und verhornen, Talg verstopft die Poren. Ein Reinigungsgel, das nicht fettet, öffnet die Haarfollikel und entfernt den überschüssigen Talg sowie Keime von der Haut. Ein Gesichtswasser klärt die Poren, Bakterien werden reduziert und haben weniger Chance, sich in der Folge zu vermehren.

creme bei unreiner haut

Die Wahl der richtigen Gesichtscreme

Wie die Gesichtspflege unreine Haut durch Verwendung einer guten Gesichtscreme unterstützen kann: Leichte Gesichtscremes bei unreiner Haut können helfen, den Fett-Feuchtigkeits-Haushalt zu stabilisieren. Wählt man aber ein für seinen Hauttyp unpassendes Produkt, können Cremes kontraproduktiv sein und Unreinheiten verschlimmern. Bei sehr fettiger Haut reicht eine Hyaluron-Feuchtigkeitscreme oder ein Hydrogel, das keine rückfettende Wirkung und keine Wachse besitzt. Ist die Haut stellenweise trocken, eignen sich Cremes mit einem bestimmten Anteil an Ölen, die die Haut durch ihren hohen Fettgehalt aber nicht überfluten.

Diese Inhaltsstoffe helfen bei unreiner Gesichtshaut

hausmittel gegen pickel

Pickel, Pusteln und Akne sind Unreinheiten, die aufgrund einer Entzündungsreaktion entstehen: übermäßiger Talg reagiert zusammen mit Blutkörperchen in den Poren und bildet entzündete Herde. An der Hautoberfläche bilden sich lokal Schwellungen, Knoten oder eitergefüllte Bläschen. Was hilft gegen Pickeln?

Mit entzündungshemmenden und antimikrobiellen Inhaltsstoffen wird die Basis für die Gesichtspflege unreiner Haut geschaffen. Triclosan desinfiziert die Haut, Benzoylperoxid ist äußerst wirksam als Entzündungshemmer bei Akne, besitzt oxidative Wirkung und greift in den Bakterienstoffwechsel ein. Schälende Stoffe wie Salicylsäure und Fruchtsäuren (AHA) helfen der Haut, Verhornungen zu entfernen.

Beruhigende und regenerierende Inhaltsstoffe (Allantoin, Aloe Vera, Panthenol) tragen bei, den ursprünglichen Zustand reiner Haut wiederherzustellen. Um die Hautfeuchtigkeit zu erhalten, ist Hyaluronsäure ein ausgezeichneter Inhaltsstoff, der aufgrund seiner Verträglichkeit für alle Hauttypen geeignet ist. Pflanzenextrakte wie Algen binden Feuchtigkeit und halten die Haut glatt und frisch.

Diese Produkte sollten besser gemieden werden

unreine haut zusatzstoffe

Was du kennen musst, um unreine Haut zu bekämpfen, sind jene Inhaltsstoffe, die in einer Gesichtspflege für unreine Haut nicht anzuwenden sind oder sogar mehr Schaden anrichten können. Dazu zählen Fette und Wachse, die die Hautporen verstopfen können und das Ausreinigen der Poren behindern.

Öle, Bestandteil vieler reichhaltiger Cremes, bewirken einen Fettfilm auf der Haut, der generell zu vermeiden ist. Bei trockener unreiner Haut hilft meist schon eine intensive Zufuhr von Feuchtigkeit durch Hyaluron. Herrscht ein Mangel an natürlichen Hautfetten, profitiert die trockene, unreine Haut von einer geringen Menge Ölanteil in einer Creme, etwa bei pustelartigen Unreinheiten, die nicht durch Talgdrüsen Überfunktion zustandekommen.

Duftstoffe wie Parfüms können die Haut reizen. Ebenso synthetische, chemische Stoffe (PEG, Parabene), die in den Hormonhaushalt eingreifen können. Die meisten Silikone, die in Hautpflegeprodukten enthalten sind, sind nicht wasserlöslich und verschließen die Hautporen. Gegen alkoholhaltige Gesichtswasser ist im Grunde nichts einzuwenden, sofern sie die Haut nicht allzu stark austrocknen. Dann wird der Gegeneffekt, vermehrte Talgproduktion, als Abwehrreaktion hervorgerufen. Ansonsten sind sie ein gutes Mittel gegen Akne

Gesichtscremes für unreine Mischhaut

gute creme bei unreiner mischhaut

Unreine Mischhaut, die in der T-Zone sehr fettig ist und ansonsten sehr trockene Partien aufweist, stellt eine besondere Herausforderung dar für die Gesichtspflege. Unreine Haut in Kombination mit Mischhaut ist keine Seltenheit. Ein gewisses Maß an Mischhaut ist normal, weil die T-Zone etwas mehr und intensiver aktive Talgdrüsen besitzt. Hier reicht eine Gesichtspflege für normale Haut. Sind beide Zonen im Gesicht allerdings in einem übertriebenen Verhältnis vorhanden - also ein Übermaß an Talgproduktion und ölige Haut als Folge in der T-Zone (Seborrhoe), eine mangelhafte Talgproduktion im übrigen Gesicht (Sebostase) - spricht man erst von Mischhaut.

Es ist hilfreich, zwei unterschiedliche Pflegeprodukte für die jeweilige Zone zu verwenden. Wangen und Gesichtsseiten können feuchtigkeits- und fettarm sein. Hier bringen Öl-in-Wasser-Emulsionen einen Ausgleich des Hautzustandes. Die öligen Zonen mit talgreduzierenden Produkten behandeln; Zink beispielsweise hemmt die Talgproduktion. Für die Reinigung am besten ein mildes Gel verwenden. In der T-Zone alkoholhaltiges Gesichtswasser auftragen und Ampullen lokal anwenden, die Verhornungen lösen. Peelings und Masken für Mischhaut stabilisieren den Hautzustand.

Die richtige Anwendung von Produkten bei Hautunreinheiten

Bei unreiner Haut kann man mit unpassenden Produkten so einiges falsch machen. Das Gute ist: Unreinheiten lassen sich in den meisten Fällen bekämpfen, bzw. bei richtiger Anwendung nachhaltig reduzieren. Lediglich bei schwerer Akne, die aufgrund von hormonellen Störungen entsteht, ist eine medizinische Behandlung notwendig und nicht über die tägliche Gesichtspflege für unreine Haut in den Griff zu bekommen. Die Ursachen liegen hier tiefer und sollten immer mit einem Arzt abgeklärt werden. Folgend erhältst Du Tipps für reine Haut.
unreine haut gesichtsreinigung

Gründliche Reinigung der Hautoberfläche

Der erste Schritt zu reiner Haut ist eine gründliche Reinigung der Hautoberfläche mit antibakteriellen, bzw. peelenden Stoffen (Triclosan, Benzoylperoxid, Salicylsäure, Fruchtsäuren, Enzyme). Stark abrasive Methoden und Produkte sind ungeeignet, weil sie zusätzlich reizen. Darunter fallen etwa harte Peelingschwämme, Reinigungspasten mit scharfen Schleifkörpern, die Mikro-Verletzungen in der Haut hervorrufen können. Natürliche, sanfte Schleifkörper tragen aber positiv zur Abtragung von Hornzellen bei.

Die Reinigung sollte morgens und abends erfolgen. Die Haut soll nicht nur von Schmutz befreit werden, sondern auch in der Früh von Talg, der sich über Nacht in den Poren angesammelt hat. Fettfreie Gels oder ein Reinigungsschaum passen gut zum täglichen Reinigungsritual. Ein Gesichtswasser (Tonic), auch mit Alkohol, klärt die Haut indem es Keime und Bakterien entfernt und die Haut erfrischt. Enthält es adstringierende (zusammenziehende) Inhaltsstoffe wie Salbei, Kamille, verfeinert das die Poren.

gute pflege der haut

Menge und Anwendung der Pflegeprodukte

Ist die unreine Haut grundsätzlich fettig, reicht ein Mindestmaß "Fettige Haut Pflege", die feuchtigkeitsspendend sind. Sie sollen in erster Linie die bakterielle Vermehrung hemmen und die Haut in eine Balance bringen. Beste Produkte gegen unreine Haut sind: Feuchtigkeitscremes und Hydrogels, die Hyaluron enthalten sowie entzündungshemmende, beruhigende und regenerierende Stoffe, erledigen gleich mehrere Aufgaben in einem Schritt. Schmerzhafte Rötungen werden gelindert, die Haut stabilisiert sich.

Diese Routine ist ratsam für die Gesichtspflege unreiner Haut: Gesichtspflegeprodukte nach der Reinigung und Tonic auftragen. Nicht auf ungereinigter Haut oder in Schichten anwenden, um eine Verstopfung der Poren zu verhindern. Die Haut kann auch überpflegt werden. Das heißt, wenn Cremes, die nur in minimalen Mengen für Feuchtigkeitszufuhr und Hautstabilisierung notwendig sind, mehrmals täglich in Schichten aufgetragen werden. Oder wenn zu reichhaltige Cremes mit Ölen gewählt werden. Lieber in Maßen einsetzen, mit einer erbsengroßen Menge beginnen und bei Bedarf mehr auftragen.

häufigkeit bei hautunreinheiten

Häufigkeit der Pflege und Eingewöhnungszeit

Hast du auch schon gehört, dass sich nach der Anwendung neuer Produkte der Hautzustand erstmal verschlimmern kann? Man hört öfters diesen Hinweis, wenn man neue Produkte anwenden möchte. Das hat den Grund, dass unsere Haut auf äußere Einflüsse reagiert. So auch auf Produkte der Gesichtspflege. Unreine Haut reagiert besonders auf solche, die sehr effektive Inhaltsstoffe besitzen, die die Hautprozesse verändern. Benzoylperoxid, Fruchtsäuren, Salicylsäure sind wirksame Stoffe, an die sich die Haut anpassen muss.

Klingen die anfänglichen Verschlimmerungen rasch wieder ab, ist das ein gutes Zeichen. Wenn die Haut nach einigen Wochen mit verstärkter Symptomatik reagiert und der Zustand anhält, ist das Produkt oder ein Inhaltsstoff wahrscheinlich ungeeignet. Allergische Reaktionen können auftreten. Unsere Haut hat die Fähigkeit einer gewissen Selbstregulation: ein optimaler Kreislauf zur Hauterneuerung kann durch ausgewählte Stoffe in Gang gesetzt werden. Eine Reinigung zweimal täglich, morgens und abends, ein gelegentliches Peeling gegen Pickel ein- bis zweimal pro Woche und ein Pflegeprodukt nach der Reinigung sind in der Regel vollkommen ausreichend.

Weitere Tipps gegen Hautunreinheiten

unreine haut tipps

Speziell bei unreiner Haut ist auf Hygiene zu achten auch bei der Gesichtspflege. Unreine Haut wird begünstigt durch: das häufige Anfassen des Gesichtes mit ungewaschenen Händen und das Auftragen von Cremes auf ungereinigter Haut. Dies sind Faktoren, die den Keimzuwachs auf der Haut begünstigen. Bei der Verwendung von Make-up solltest Du Deine Pinsel und Schwämmchen regelmäßig mit einem antibakteriellen Mittel reinigen. Produkte in Pumpspendern oder mit Pipetten kaufen anstatt in Tigeln, um eine mögliche Verunreinigung zu minimieren.

Eine gesunde Ernährung mit viel Blattgrün und Vitaminen, wenig Alkohol und Zucker tut auch der Haut gut. Zigarettenrauch greift die Haut durch die Freien Radikale an, Nikotin behindert die optimale Durchblutung, was sich am Hautbild bemerkbar macht. Hilfreich ist, den Hormonstatus abzuklären, um hormonelle Störungen auszuschließen.

Bestimmte Schwankungen, etwa bei Frauen im monatlichen Zyklus, sind nicht zu verhindern, können aber durch eine gesunde Lebensweise ausgeglichen werden. Saunagänge sind ein gutes Mittel gegen unreine. Hier lösen sich Hautschuppen von der Hautoberfläche und es wird für eine gute Durchblutung gesorgt. Masken mit Heilerde haben sich als positiv bei fettiger Haut und unreinen Poren erwiesen.

Fazit

Welches ist nun die passende Gesichtspflege? Unreine Haut kann in jedem Alter auftreten. Hauptursache liegt meist in hormonellen Schwankungen. Die unliebsamen Erscheinungen wie Mitesser, Pickel, Pusteln sind bei allen Hauttypen möglich. Deshalb ist eine passende, hauttypgerechte Pflege wichtig. Ein Zuviel oder Zuwenig kann das Gegenteil bewirken. Die gründliche Gesichtsreinigung mit anti-bakteriellen Inhaltsstoffen schafft eine ideale Basis bei der Bekämpfung von Unreinheiten. Zu achten ist stets auf antikomedogene (nicht verstopfende) und beruhigende Inhaltsstoffe sowie fettfreie Produkte, da unreine Haut oft gleichzeitig mit fettiger Haut auftritt. Hygiene und eine gesunde Lebensweise tragen zu einem reinen Hautbild bei.
Bilder Quellen
© RomarioIen / Depositphotos.com | © CandyBoxImages / Depositphotos.com | © pressmaster / Depositphotos.com | © valuavitaly / Depositphotos.com | © CandyBoxImages / Depositphotos.com | © bloomua / Depositphotos.com | © sitthiphong / stock.adobe.com | © Tania Zbrodko / stock.adobe.com © magann / stock.adobe.com | © kerdkanno / Fotolia | © hbrh / Fotolia