Versandkostenfrei nach Deutschland ab 50€

So findest Du die beste Antifaltencreme ab 30 für Deinen Hauttyp

 Daily Beauty Team      17.09.2018      gesichtscremes

antifaltencreme ab 30

Mit 30 ist alles möglich - das betrifft auch die Haut. In diesem Alter kann die Haut noch stark variieren; je nach Hauttyp fettig, unrein, empfindlich oder trocken sein. Je mehr der Alterungsprozess fortschreitet, umso trockener und dünner wird die Haut. Das kann man auch bei Produkten beobachten, die tendenziell einheitlicher werden, je höher das Alter der Zielgruppe ist. Unsere Hormone beeinflussen die Haut und ihr Erscheinungsbild. UV-Schäden, Umwelteinflüsse, ungesunde Ernährung und Lebensweise machen sich an der Haut bemerkbar.

Ab 30 ist der Zeitpunkt ideal, um mit einer Antifaltencreme ab 30 zu beginnen und die natürliche Jugendlichkeit zu bewahren. Doch welcher Hauttyp bist Du? Jede Haut benötigt eine andere Zusammensetzung an Inhaltsstoffen, um das bestmögliche Hautbild zu bekommen. Wir zeigen Dir, wie du effektiv erste Fältchen reduzieren kannst und der Entstehung von neuen vorbeugst.

Die Haut ab 30 braucht eine gute Antifaltencreme

haut ab 30

Ab 30 beginnen sich erste Mimikfältchen im Gesicht niederzulassen. Sie verschwinden nicht mehr von selbst, wie man das von früher kennt. Die Bildung neuer Zellen verlangsamt sich, der hauteigene Hyalurongehalt nimmt ab, die Kollagen Produktion beginnt zu sinken und die Elastizität der Haut lässt allmählich nach. Diese Prozesse müssen noch nicht sichtbar sein, zeigen sich aber früher oder später. Der Verlauf erfolgt bei jedem Menschen anders und ebenso individuell ist die Gesichtspflege. Wir können den Alterungsprozess nicht aufhalten, aber  hinauszögern und ein frisches Hautbild bewahren mit der passenden Antifaltencreme. Ab 30 ist dies eine passende Pflege. Diese führt der Haut intensiv Feuchtigkeit zu und gleicht das weniger werdende Hyaluron aus. Das bewirkt bei regelmäßiger Anwendung, dass sich Falten weniger stark bilden und bestehende Fältchen von innen aufgepolstert werden.

Reicht bei Dir eine Feuchtigkeitscreme?

Wer gute Gene hat und spät zu Faltenbildung neigt, der ist gesegnet. Trotzdem kann die Haut unrein sein und zu Akne neigen. Häufig ist fettige Haut von Unreinheiten betroffen. Da Anti Falten Cremes reichhaltig sind und mehr Öle und Fette enthalten, ist von einer Antifaltencreme ab 30 in diesem Fall abzuraten. Sie würde noch mehr Fette in die Poren schleusen anstatt das überschüssige Talg abfließen zu lassen. Eine Folge davon ist, dass die Poren vermehrt Talg anstauen, der sich mit Keimen vermischt und an den Haarfollikeln eine Entzündung fördert. Fettige Haut altert generell später. Bei fettiger und unreiner Haut reicht daher eine Feuchtigkeitscreme aus. Sie ist auf Wasserbasis hergestellt und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und sorgt für ein frisches Hautbild, ohne zu fetten.

Die Inhaltsstoff Zusammensetzung in Deiner Gesichtscreme

Eine straffende Gesichtscreme ist wie gesagt reichhaltiger als eine Feuchtigkeitscreme. Das bedeutet, sie enthält neben feuchtigkeitsspendenden auch rückfettende Inhaltsstoffe. Diese Öle und Fette sorgen für eine elastische Hautfunktion, die gleichzeitig Feuchtigkeit in der Haut halten. Pflanzen- und Fruchtextrakte, Aminosäuren und Proteinverbindungen, Vitamine und hautähnliche Stoffe geben einer Creme ihre spezifische Wirkung (beruhigend, regenerierend, antioxidativ).
antifaltencreme hydratisierer

Hydratisierer

Hydratisierer (Feuchtigkeitsspender) sind in einer Antifaltencreme ab 30 der wichtigste Faktor. Wir benötigen sie, um unsere Haut frisch, prall und durchblutet aussehen zu lassen. Ein hervorragender Hydratisierer ist Hyaluronsäure. Sie wird synthetisch hergestellt, kommt aber in der Haut und dem Bindegewebe als natürlicher Bestandteil vor. Pflanzenextrakte (zum Beispiel Aloe Vera, Algen) besitzen ähnliche Kapazität, Feuchtigkeit zu spenden und zu speichern.

arganöl gegen falten ab 30

Wie viel Fette und Öle?

Lipide sind ein Bestandteil der hauteigenen Schutzschicht, der Hautbarriere. Um die schützenden Eigenschaften zu bewahren, muss diese Barriereschicht intakt sein. Produziert die Haut zu wenig Lipide, ist der Fett-Feuchtigkeits-Gehalt gestört. Fette und Öle dienen darüber hinaus dazu, Feuchtigkeit in der Haut zu halten. Sie machen die Haut geschmeidig und weich. Manche von ihnen besitzen entzündungshemmende und regenerierende Eigenschaften. Arganöl gegen Falten ist beispielsweise zu empfehlen.

vitamine in antifaltencreme

Andere wertvolle Inhaltsstoffe

Neben Hydratisierern und Fetten profitiert die Haut ab 30 von aktiven Inhaltsstoffen. Inhaltsstoffe wie Vitamine, besonders A (Retinol) und E, gelten als Antioxidantien in einer Antifaltencreme. Ab 30 ist es wichtig, sich gegen freie RadiSie machen Freie Radikale, zum Beispiel aus Umweltgiften und UV-Strahlung, unschädlich. Freie Radikale sind für die vorzeitige, bzw. verstärkte Hautalterung verantwortlich. Vitamin C verringert den Abbau von Kollagen. Pflanzenextrakte und Heilpilze sind wertvolle Stoffe, die die regenerativen Fähigkeiten der Haut erhöhen können. Aminosäuren und Proteinverbindungen bilden einen Film auf der Haut, der vor Austrocknung schützt, ohne zu fetten. Sie binden ein Vielfaches ihres Gewichts an Wasser und festigen dadurch das Hautbild.

Antifaltencreme für unreine Haut ab 30

unreine haut mit 30

Unreine Haut mit 30 Jahren ist keine Seltenheit. Späte Formen von Akne, Tendenz zu fettiger Haut, die zu Unreinheiten neigt, erbliche Einflüsse, Hormonschwankungen, fette und scharfe Speisen - das sind nur einige der möglichen Ursachen für unreine Haut. Unreinheiten, das können Pickel, Pusteln, Mitesser sein. Da in den meisten Fällen unreine Haut mit übermäßiger Talgproduktion zusammenhängt, sind Produkte, die Fette oder Öle enthalten, nicht anzuraten. Sie sammeln den Talgüberschuss in den Poren und rufen in Verbindung mit Bakterien neue Entzündungen hervor.

Um die Unreinheiten in den Griff zu bekommen, sind leichte Feuchtigkeitscremes, -gels oder -fluid besser geeignet als eine Antifaltencreme. Ab 30 ist dann die Anti Aging Lösung in diesem Fall: ein Serum. Es ist auf Wasserbasis hergestellt und enthält hochkonzentrierte Stoffe, die gezielt Fältchen von innen aufpolstern, wenn es regelmäßig verwendet wird. Ein Serum fettet nicht und ist meist mittels Pumpspender oder Pipette zu entnehmen. Bei unreiner Haut solltest Du verstärkt auf Hygiene achten, damit das Eindringen von Keimen ins Produkt so gut wie möglich reduziert wird.

Auf die richtige Gesichtsreinigung kommt es an

Die Haut ab 30, speziell unreine Haut mit 30, benötigt ein passendes Reinigungsprodukt, das keinerlei rückfettende Substanzen enthält. Gele sind erfrischend und haben oft antibakterielle Inhaltsstoffe, die bereits bei der Reinigung die Haut klären und von Talg befreien. Wenn die Haut es gut verträgt, können peelende (Enzyme, Fruchtsäuren) Reinigungsprodukte verwendet werden. Die abgestorbenen Hornzellen sollten gründlich entfernt werden von der Hautoberfläche, damit die nachfolgende Pflege auf der Haut optimal wirkt.

Anpassung der Antifaltencreme mit steigendem Alter

ab welchem alter anti aging produkte

Wenn wir älter werden, sinkt die Hormonproduktion. Neben anderen Faktoren beeinflusst der Hormonspiegel das Erscheinungsbild unserer Haut wesentlich. Sie wird dünner, das stützende Fettgewebe nimmt ab, die Produktion von Kollagen wird gedrosselt und allgemein fühlt sich die Haut zunehmend trockener an. Sie benötigt ein Mehr an Pflege. Dies wird erreicht durch einen höheren Fettgehalt in der Antifaltencreme. Ab 30 benötigt die Haut aber auch mehr Feuchtigkeit. Durch die zusätzliche Zufuhr von Feuchtigkeit in den Gesichtspflegeprodukten wird dieses Bedürfnis gestillt. Dazu eignen sich zum Beispiel Ampullen. Jede Ampulle ist für eine einmalige Portion gedacht und gibt intensive Feuchtigkeit. Ampullen sind auch gute Begleiter, wenn die Haut durch Kälte oder trockene Luft eine Extra-Portion Feuchtigkeit braucht. Ab 40 und 50 bieten reichhaltigere Seren mit Öl-Anteil der Haut, was sie braucht: neben Feuchtigkeit auch Fette, um die Haut zu schützen, sie weich zu machen und die Feuchtigkeit zu bewahren.

Fazit

Die Hautpflege ab dem 30. Lebensjahr ist stark vom Hauttyp abhängig. Eine Antifaltencreme ab 30 ist optimal, um der Hautalterung vorzubeugen und bestehende Fältchen zu reduzieren. Es sei denn, Deine Haut ist fettig und unrein. Dann kann eine Anti Falten Creme zu reichhaltig sein. Sie führt der Haut Fette zu, die sie selbst im Übermaß hat. Die Folge können noch mehr Hautunreinheiten sein. Für die unreine Haut ab 30 empfiehlt sich ein Feuchtigkeitsserum. Es ist angenehm leicht auf der Haut und zieht rasch ein. Feuchtigkeitsseren spenden intensiv Feuchtigkeit, was wichtig für die Vorbeugung vorzeitiger Hautalterung ist. Je mehr wir altern, umso trockener und dünner wird unsere Haut und verträgt mehr Fettanteil in der Gesichtscreme. Zusätzliche Pflege wie Ampullen verschaffen der Haut einen Feuchtigkeits Boost, wenn sie es benötigt.
Bilder Quellen
© malyuginphoto / Depositphotos.com | © CandyBoxImages / Depositphotos.com | © phonlamaiphoto / Fotolia | © Juanamari Gonzalez / Fotolia | © kerdkanno / Fotolia | © amixstudio / Fotolia | © Kalim / Fotolia